普洱学院

Heute wurden wir durch die Universität, Pu’er University (普洱学院) geführt. Mit 1000 Studenten ist die schon verdammt groß! Man verläuft sich doch recht schnell – als ich nach einem Plan gefragt habe, würde ich nur ausgelacht, nach dem Motto diese Uni ist doch winzig! Wie auch immer, die Cafeteria haben wir trotzdem gefunden 😉

Es gibt über 30 Englisch Lehrer, und sogar echte Amerikaner die hier unterrichten. Wir als Langnasen wurden ganz schön angestarrt und mussten für einige Fotoshootings anhalten… Man fühlt sich ein bisschen wie so ein Star der durch eine kreischende Menge Fans läuft, schon komisch. 

Nachdem wir etwas heißes Wasser getrunken haben, nette Lehrer kennengdlernt haben, unseren Stundenplan verstanden haben und tausend WeChat Kontakte geknüpft haben, sind wir erstmal etwas essen gegangen. Wir haben uns für Jiaozi in der Cafeteria entschieden… 

Dann sind wir erstmal ins Hotel und haben unsere morgigen Unterrichtsstunden vorbereitet… 

Nachmittags sind wir dann in unser Appartment gezogen: Drei Schlafzimmer, zwei Badezimmer, ein Wohnzimmer, 2 Balkons, und eine Kochecke – Was will man mehr?? Naja man könnte natürlich meckern, dass die Betten steinhart sind und wir kein Internet haben, und die Spüle nur aus einem Waschbecken besteht, oder das eigentlich alles reiner Beton ist, aber die Grundvorraussetzungen für eine wirklich schöne Wohnung sind eigentlich gegeben!! 

Nach liebevollem Ausräumen, Sortieren und Diskutieren sieht man schon fast, dass hier jemand zuhause ist! 

Abends sind wir zur Englishcorner gegangen, ein Platz in der Uni, wo sich einfach jeder trifft und mit einander auf Englisch quatscht. wir waren natürlich das absolute Highlight und konnten nicht nur auf Tausenden von Fotos zu sehen sein sondern waren immer von einer Traube Chinesen umgeben, die sich mit uns unterhalten wollten. Schon irgendwie sehr komisch – wieso hab ich es eigentlich nicht geschafft ein Foto auf mein Handy zu bekommen? 

Den Abend haben wir dann in einer kleinen Strassenbar ausklingen lassen, dort haben wir Spieße gegessen mit allem möglichen gegrillt, und Tee getrunken und Sonnenblumenkerne gegessen. Gleichzeitig konnten wir Chinesische Studenten beim Saufen und feiern beobachten. 

Jetzt (22:40) gerade sitzen wir  auf unseren “Sofas” im Wohnzimmer und gucken Bilder/spielen Klavier auf dem Handy/gucken Bilder und hören den Grillen beim Zirpen zu… 

2 thoughts on “普洱学院

  1. Hallo Lea! Da haben wir doch tatsächlich Dein Blog jetzt erst entdeckt. Wir haben viel Freude an Deinen faszinierenden ersten Eindrücken gehabt. Wir haben mit der ganzen Familie um mein Handy herumgesessen und jedes einzelne Bild herumgereicht, vergrößert und wieder herumgereicht. Es ist mutig, wie Du Dich in ein unbekanntes Restaurant gestürzt hast. Aber es ist ja gut ausgegangen. 😉 Es freut mich auch, das die Kollegen und die Studenten so motiviert und engagiert sind. Das wird Dir bestimmt die Arbeit dort erleichtern.

    Julia, Laura, Michaela, Thomas

Comments are closed.