Die 2. Woche beginnt!

Unser Montag morgen erinnert uns sehr an unsere morgendlichen Schulstunden….

Wir haben uns Jojo’s Unterricht angeguckt – ich muss sagen es hat mich wirklich sehr an meinen Englisch Unterricht erinnert, ersteinmal bisschen Wiederholung, dann etwas neues, bisschen Spiele, Partnerarbeit und so weiter. Vom Niveau her vielleicht so wie bei uns Gymnasium 9. Klasse. Die sind hier im ersten Jahr in der Universität.
Nach ein bisschen Gequatsche und Präsenz zeigen haben wir uns etwas Frühstück gekauft und sind wieder nach Hause gelaufen.
Und dann? Bin ich vor lauter Schlafmangel wieder ins Bett gefallen und hab ersteinmal ein Mittagsschlaf gemacht 😉 Währenddessen haben die anderen Unterricht vorbereitet und meine Wäsche gewaschen – was soll man da noch zu sagen?

Nachmittags haben wir unsere erste Chinesisch Stunde, unsere Lehrerin kommt zu uns nach Hause und wir bekommen auch noch ein Übungsbuch, mit dem wir dann liebevoll lernen können. Wir waren echt erstaunt wieviel wir schon verstehen, wenn mal jemand langsam Chinesisch mit uns spricht und nicht in dem genuscheltem Akzent den es hier überall gibt! Mit ihr werden wir uns jetzt jeden Montag für 80 Minuten treffen 🙂

Abends haben wir die anderen dann mitgenommen zu Englischcorner, dort quatscht man mit Chinesischen Studenten und versucht die zum reden zu bekommen. Natürlich lässt man sich auch von allen möglichen Fotografieren!

Um den Abend ausklingen zu lassen sind wir Deutschen dann wieder Shaokao gegessen und bei uns zuhause Tee getrunken und Maronen gegessen….

One thought on “Die 2. Woche beginnt!

  1. Heute waren wir ganz aufgeregt, weil wir ja wussten, das Du etwas geschrieben hast.

    Wir haben ein bisschen geschmunzelt, das unsere berühmte Englisch-Lehrerin in Jojo’s Unterricht festgestellt hat, das der so aussieht wie echter Unterricht. 😉 Ich bin mal gespannt, wie sich Dein eigener Stil über die Zeit entwickelt. Schreib doch mal was über die Stunden, die Du selber gibst und wie das so abläuft. Ein Lehrer in Deutschland studiert schließlich jahrelang und Du bist da so einfach reingeworfen worden… Das muss doch eine interessante Entwicklung sein, das erst im Job so richtig zu lernen.

    Ich hatte gestern einen Termin bei einem chinesischen Restaurant, das von mir beliefert werden möchte. Da habe ich gedacht, das ich in Zukunft Lea mitnehme zu solchen Terminen und Du dann übersetzt und das “socializing” übernimmst. Deshalb freut es mich, das Du anständigen Chinesisch-Unterricht hast. Das ist gut für mein Geschäft.

    Dein erstes Foto ist ja wohl der Hammer! Julia und Laura sind sofort ausgeflippt vor Freude (Du weißt sicher, das sie mit Anjas Hilfe jetzt eigene genäht haben), meinten aber auch direkt, das Du das bestimmt bald irgendwo liegen lässt. Hihi! 🙂 Mal sehen, ob Anja das Foto sieht. Die freut sich bestimmt auch!

    Thomas, Laura, Julia, Michaela

Comments are closed.