Ein wunderschöner Samstag

Unser Samstag morgen beginnt typisch Chinesisch mit einer Nudelsuppe. Wir sind unterwegs mit einer Kollegin, auch Englischlehrerin – sie heißt Jojo. Dieser Nudelsuppen Laden ist ziemlich berühmt für seine frischen selbst gemachten Nudeln, ich muss sagen die sind tatsächlich verdammt lecker!

In der Chinesischen Kultur ist der Morgensport sehr verbreitet, dementsprechend planen wir um den Meizihu rumzulaufen. Das ist ein sehr sehr bekannter See hier. Unpraktischer Weise fängt es genau dann an zu regnen und wir gehen erst einmal bei der Freundin von ihrer Freundin die Freundin (oder so etwas in der Art) Tee trinken.

Das ganze funktioniert so:

  1. Tee aufgiessen und damit die Teetassen ausspülen
  2. Tee nochmal aufgiessen und den dann trinken….

Ok, dass war jetzt die super vereinfachte Version, ich glaube ich beschreibe das nochmal vernünftig wenn ich mir in der Uni einen Workshop dazu angeguckt hab 😉
Aber dieser Tee war tatsächlich unglaublich lecker!! Er ist so weich und sanft im Mund, etwas ganz ganz ganz anderes als unser komischer deutscher Kräuter oder Früchte Tee…

Danach sind war wohl dann doch noch spazieren gegangen, aber ich glaube ich sagen Bilder mehr als Worte: 

Mittags sind wir zur Feier des Tages (Lehrertag) zusammen essen gegangen. Ich glaube man kann hier ein Jahr lang jeden Tag etwas neues ausprobieren und es schmeckt alles so anders. Es war natürlich wie immer unglaublich lecker!

Nachmittags hingen wir noch etwas mit den Mädels unserer benachbarten Schule ab und haben zum 4. mal an dem Tag Tee getrunken! Wir sind irgendwie einen kleinen Umweg mit den beiden zu den anderen gelaufen aber haben tatsächlich unglaublich viel gesehen! Zum Beispiel sind wir durch eine kleine Herde Kühe gestapft und haben einige Bauern und Teefelder entdeckt! Hier auch noch ein paar Bilder dazu:

Abends fand dann das erste wöchentliche Gruppentreffen statt. Dort werden Dinge besprochen wie: Gesundheit, Stimmung, Wohlbefinden, Unterricht eines jeden. Diese werden dann in einem Protokoll zusammengefasst und an unsere Projektleiter weitergegeben. Außerdem werden Projekte und Projektideen angesprochen und konkretisiert… Alles mögliche an Orgakram.
Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz – wir waren 16 Leute inklusive der Leute aus der letzten Generation die noch hier sind und den Verlängerer und allen aus der Region Pu’er City und Umgebung. Der Abend verlief dann mit viel Chinesischem Bier, Reisschnaps und allem möglichem an ekeligem Knabberzeugs… wirklich nicht umbedingt zu empfehlen!

Um ca 3 Uhr nachts wollten wir uns dann auf den Weg nach Hause machen, dabei ist eine von uns leider die Treppe runter gestolpert und hat sich denn Fuß ausgekugelt oder so etwas in der Art, man weiß es nicht genau, aber wie das ganze dann weiter geht seht ihr dann im nächsten Blog Eintrag!

3 thoughts on “Ein wunderschöner Samstag

  1. Kaum da und schon veranstalten die die Sich einen Lehrertag. Man muss sagen: Du hast ein Leben wie eine Tasse Tee! 🙂

    Die Fotos sind wunderschön. Der Meizihu sieht sehr naturbelassen und dennoch gut zum Wandern aus. Ein bisschen wie in Plitvic, Kroatien. Und natürlich ein bisschen wie der Silbersee. Wir sind etwas neidisch.

    Julia, Laura, Michaela, Thomas

  2. Hallo liebe Lea,
    Das sind ja viele neue Eindrücke , die dort auf Dich einprasseln . Unglaublich, was Du so alles erlebst! Gespannt verfolgen wir Deine Berichte und die Bilderserien.
    LIebe Grüße , Bine und Gerd

Comments are closed.